Makita Akku Rasenmäher

Makita Akku Rasenmäher 2 x 18

Der Akku Rasenmäher 2 x 18 V hat beim Akku Rasenmäher Test sehr gut abgeschnitten. Der Hersteller Makita gehört im Bereich der handgeführten Elektrowerkzeuge zu den führenden Herstellern der Branche und produziert weltweit hochwertige Gartengeräte. Dieses Sortiment richtet sich an professionelle Handwerker und Gartenbesitzer. Makita Akku Rasenmäher bieten eine gute Qualität und lassen sich leicht bedienen.

Vorteile der Makita Akku Rasenmäher

Der Makita Akku Rasenmäher 2×18 V ist mit einem großen 50 l Auffangsack ausgestattet. Dadurch ist es möglich, auch größere Rasenflächen zu mähen, ohne dass ständig Pausen durch das Ausleeren des Sacks entstehen. Der Auffangssack ist aus einem stabilen Nylon hergestellt. Mit Hilfe des Hard Top inklusive einem stabilen Griff ist es mühelos möglich, den Sack bei Bedarf zu leeren. Zusätzlich ist der Sack mit einer stabilen Bodenplatte versehen. Dadurch ist er noch stabiler und reißfester. Insgesamt macht das Gartengerät beim Akku Rasenmäher Test einen durchdachten Eindruck. Der Gartenhelfer ist für eine Rasenfläche von bis zu 600 m² gut geeignet. Ein großer Vorteil ist, dass die Akkus der Makita Gartengeräte untereinander kompatibel sind. Das bedeutet, dass ein Akku für die unterschiedlichsten Geräte verwendet werden kann. Ein weiterer Vorteil des Rasenmähers laut Akku Rasenmäher Test ist dass er nur eine geringe Geräuschbelastung hat. Dadurch werden Nachbarn durch das Rasenmähen nicht gestört.

Makita Rasenmäher am Zaun

Eigenschaften des Makita Akku Rasenmäher

Der Akku Rasenmäher Makita 2×18 V ist mit einem mehrfach höhenverstellbarem Holm ausgestattet. Er lässt sich daher optimal an die verschiedensten Benutzergrößen anpassen. Das sorgt für ein angenehmes und rückenschonendes Arbeiten. Die Höhenverstellung funktioniert einfach über integrierte Schnellverschlüsse, die am Mähdeck befestigt sind. Beim Akku Rasenmäher Test fiel besonders der weiche Handgriff sehr positiv auf. Er hat eine angenehme Haptik und ist weich ummantelt. Das Mähergehäuse des Rasenmähers hat eine typische Makita Farbe. Es wurde aus einem robusten Polypropylen hergestellt. Das Material gilt als besonders witterungs– und UV-beständig. Sehr überzeugend ist zusätzlich die Qualität der kleinen Bauteile.

Makita Rasenmäher zusammengeklappt

Eine gute Eigenschaft des Makita Akku Rasenmähers ist die individuell einstellbare Schnitthöhe des Gerätes. Die Schnitthöhe kann zwischen 20 und 75 cm eingestellt werden. Die Schnittbreite des Rasenmähers liegt bei 43 cm. Dadurch sind auch große Rasenflächen schnell gemäht. Mit seinem Gewicht von gerade einmal 17 kg gehört der Makita 2×18 Akku Rasenmäher zu den Leichtgeräten. Der Akku Rasenmäher zeigte in diesem Bereich seine Vorzüge, da sich das leichte Gartengerät gut transportieren und manövrieren lässt.

Ausstattung des Makita Akku Rasenmäher

Der Makita Rasenmäher ist mit einem stabilen Tragegriff ausgestattet. Dieser ist direkt an der Front befestigt, sodass das sich das Gerät bei einem Akku Rasenmäher Test leicht tragen lässt. Der Holm kann beim Transport ganz einfach durch die Schnellverschlüsse nach vorne auf das Mähdeck klappen. In dieser Haltung kann der Gartenhelfer problemlos in einem Fahrzeug transportiert werden, wenn er beispielsweise für einen Schrebergarten eingesetzt werden soll. Mit seinem leichten Gewicht von 17 kg inklusive der beiden Akkus ist der Akku Rasenmäher leicht zu händeln. Der Makita Akku Rasenmäher ist mit einer Einschaltsperre ausgestattet. Dadurch kann es nicht passieren, dass Kinder den Rasenmäher versehentlich starten. Nur wenn der Schlüssel des Gartengerätes eingesteckt und gedreht wird, kann der Elektromotor gestartet werden. Der Schlüssel sollte immer an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Das schafft ein hohes Maß an Sicherheit.

Fazit: Sicherheit wird beim Makita Akku Rasenmäher groß geschrieben

Der Makita Akku Rasenmäher ist kindersicher und robust. Ein kleiner Nachteil ist, dass das Gartengerät ohne Akkus geliefert wird. Ein Vorteil dagegen ist, dass alle Makita Gartengeräte über einen Akku verwendet werden können. Das Akku ist mit allen angebotenen Akku Geräten von Makita kompatibel. Bei diesem Modell ist es möglich, zwei 18 Volt Akkus oder ein großes 32 Volt Akku zu verwenden. Gerade die 5 Ah Akkus liefern ordentlich Power und können problemlos für große Rasenflächen verwendet werden. Ein weiterer Vorteil dieses Akku Gartengerätes, ist laut Akku Rasenmäher Test die zentrale Schnitthöhenverstellung. Sie ist fein in 13 Stufen zwischen 20 und 75 cm einstellbar. Das bedeutet, dass die Höhe in 5 mm Schritten exakt eingestellt werden kann. Durch die Schnittbreite von 43 cm kommt man bei großen Rasenflächen schnell voran. Die großen kugelgelagerten Räder sorgen dafür, dass der Rasenmäher auf dem weichen Boden nicht einsackt.

Ein weiterer Vorteil dieses Gartenhelfers ist das Sichelmesser Schneidsystem. Es verfügt über eine gute Schärfe, sodass Grashalme sauber abgetrennt werden. Neben dem Makita Akku Rasenmäher mit einer Schnittbreite von 43 cm bietet der Hersteller auch kleinere Geräte mit einer Schnittbreite von 38 cm an. Diese sind mit einem Fangsack von 40 l ausgestattet. Für größere Flächen ist aber der 2×18 V Rasenmäher besser geeignet. Er ist geräuscharm und mäht komplett ohne Abgase. Die Verarbeitung des Gerätes ist sehr gut. Das ist wahrscheinlich auch der Hintergrund für das etwas höhere Gewicht des Rasenmähers. Beim Akku Rasenmäher Test lag der Makita Rasenmäher mit Akkubetrieb im mittleren Preisbereich. Aufgrund seiner Langlebigkeit ist er aber trotzdem sehr zu empfehlen.

Copyright 2017 Der Akku Rasenmäher Test | Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz